Profil anzeigen

10 Absagen! Deutschland muss in Notbesetzung spielen

Revue
 
Guten Morgen, liebe Fußballfreunde! Im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund werden diese Woche die näc
 

Fever Pit’ch

8. Oktober · Ausgabe #253 · Im Browser ansehen
Das Fußballthema des Tages

Guten Morgen, liebe Fußballfreunde!
Im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund werden diese Woche die nächsten Mitglieder der “Hall of Fame” nominiert. Die erste Elf ist ja seit einem Jahr bekannt:
  • Sepp Maier im Tor,
  • in der Abwehr Franz Beckenbauer mit Paul Breitner und Andreas Brehme,
  • das Mittelfeld mit Fritz Walter, Lothar Matthäus, Günter Netzer und Matthias Sammer sowie
  • im Sturm Helmut Rahn, Uwe Seeler und natürlich Gerd Müller.
Wer sollte jetzt nachrücken? Weil ich in der Jury sitze: Ich bin für Vorschläge und Empfehlungen sehr dankbar. Einfach unten “Daumen rauf” drücken, drei Namen reinschreiben und mir eine Begründung mit auf den Weg geben - ich freue mich darauf!
Einen geschichtsträchtigen Dienstag wünscht
Euer Pit Gottschalk

10 Absagen! Deutschland muss in Notbesetzung spielen
Bundestrainer Joachim Löw schlägt EM-Alarm Bundestrainer Joachim Löw schlägt EM-Alarm
Von Marco Mader und Oliver Mucha
Die Lage auf dem BVB-Trainingsplatz in Dortmund-Brackel war äußerst übersichtlich. Nur zwölf Feldspieler konnte Joachim Löw am Montagabend neben Kapitän Manuel Neuer zum ersten Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor dem Klassiker gegen Argentinien begrüßen. Der Rest? Verletzt, krank, noch nicht da, zur Regeneration im Hotel. Löw ist vor dem Test am Mittwoch und dem wichtigen EM-Qualifikationsspiel vier Tage später in Estland als Improvisationskünstler wider Willen gefragt.
“Ich finde es sehr schade, weil unsere junge Mannschaft, wenn sie sich entwickeln will, eingespielt sein muss”, sagte der Bundestrainer am Mittag bei der Ankunft am Hotel l'Arrivee im Dortmunder Süden. Mit den Topstars Toni Kroos und Leroy Sane an der Spitze fehlt ihm fast eine komplette Elf. “Das tut uns weh. Das ist ungewöhnlich hart für uns, wir müssen von vorne beginnen”, ergänzte Löw sichtlich besorgt. 
Zumal er weitere schlechte Nachrichten zu verkünden hatte. Timo Werner fällt gegen Argentinien wegen einer Grippe aus, ist noch nicht angereist. Ilkay Gündogan (muskuläre Probleme) ist fraglich und fehlte im Training, das ein nachdenklicher Löw mit tief in den Taschen vergrabenen Händen leitete. “Nur am Telefon” habe er vor dem Treffen gehangen.
Der lange Weg zurück Der lange Weg zurück
Nach dem Schalker Debütanten Suat Serdar, der bereits am Sonntag die frohe Kunde erhalten hatte, nominierte Löw Hoffenheims Sebastian Rudy und Neuling Robin Koch (Freiburg) nach. Beide sollen am Dienstagmittag eintreffen. Marco Reus und Jonathan Tah blieben am Montag wie die Torhüter Marc-Andre ter Stegen und Bernd Leno zur Regeneration im Quartier.
Mats Hummels zurückzuholen war für Löw keine Option, auch wenn nach Kroos (Adduktoren) und Jonas Hector (neuromuskuläre Probleme) auch noch Matthias Ginter (Schulter) kurzfristig absagte. “An den habe ich jetzt nicht gedacht”, sagte er über den formstarken Rio-Weltmeister: “Wir gehen unseren Weg mit den jungen Spielern, es gibt keine Veranlassung, den Mats zu nominieren.”
Stattdessen berief er im Leverkusener Nadiem Amiri, Serdar und Koch drei Profis, die im Sommer mit der U21 im EM-Finale gestanden hatten. Laut Löw ist es “durchaus denkbar”, dass sie gegen Argentinien zum Einsatz kommen.
"An Hummels nicht gedacht" "An Hummels nicht gedacht"
Der Bundestrainer wirkte entschlossen, das Beste aus der vertrackten Situation zu machen, auch wenn er am Dienstag nur ein echtes Training mit dem 21 Mann starken Kader hat. “Ich möchte nicht lamentieren, das ist auch eine Chance für andere, junge Spieler”, sagte er.
Und: Seine Erwartungshaltung bleibe unverändert. “Gegen Estland wollen und werden wir gewinnen, unabhängig davon, mit welcher Mannschaft wir auflaufen”, sagte er. Als Tabellenführer der Gruppe C kann seine Auswahl mit einem weiteren Dreier beim Fußball-Zwerg einen großen Schritt in Richtung EM-Endrunde machen.
Das Argentinien-Spiel, in dem ter Stegen die erhoffte Bewährungschance erhält, sieht Löw als “Weiterbildungsgeschichte für unsere Jungen. Da steht das Ergebnis nicht im Vordergrund.” Die zuletzt viel diskutierte Torwartfrage will er davor “kurz nochmal ansprechen”. Aber er betonte: “Da gibt es eigentlich nicht mehr viel zu bereden.” In Tallinn spielt Neuer, der die unumstrittene Nummer 1 bleibt.
Niklas Stark will der 102. Löw-Debütant werden Niklas Stark will der 102. Löw-Debütant werden
Der zweimalige Weltmeister Argentinien bietet übrigens eine ähnlich junge Mannschaft auf. Weltstar Lionel Messi ist gesperrt, die Topspieler Sergio Agüero, Angel Di Maria, Mauro Icardi oder Gonzalo Higuain wurden nicht nominiert. Auch die Spieler der Spitzenteams Boca Juniors und River Plate fehlen wegen des Superclasicos in der Copa Libertadores.
Angeführt wird das Aufgebot der Gauchos von den Klassestürmern Paulo Dybala (Juventus Turin) und Lautaro Martinez (Inter Mailand). “Sie haben sich wieder in der Weltspitze etabliert und bringen eine gesunde Härte mit”, sagte Löw: “Das wird eine gute Erfahrung für uns.” Verletzte hin oder her. 
Marco Mader und Oliver Mucha sind Redakteure des SID
Torhüter-Debatte: Neuer oder ter Stegen? Nein, Gnabry!!! Torhüter-Debatte: Neuer oder ter Stegen? Nein, Gnabry!!!
Heute im Fernsehen
Was sonst noch so los ist
"Die Bundesliga verliert ihre Kinder" "Die Bundesliga verliert ihre Kinder"
Krise beim BVB: Heikle Untertöne gegen Favre
"Irre Entscheidung"
Niko Kovac spielt mit dem Feuer
"Ich bin irritiert über dieses Verhalten"
Die Idee vom Rose-Fußball
Bankrotterklärung des United-Trainers
2. Liga: Arminia Bielefeld festigt Platz drei
"Fußballer verdienen zu viel"
Thomas Hitzlsperger wird der neue VfB Boss
Stefan Effenbergs erste Aufgabe in Uerdingen
Drauf gepfiffen
Klage abgewiesen: Kein Schadenersatz für Bundesliga-Tipper Klage abgewiesen: Kein Schadenersatz für Bundesliga-Tipper
Wenn der Video-Assistent nicht im Bilde ist
Alle mal herhören!
"Rangnick? Die Entscheidungen treffe ich mit Julian autark" "Rangnick? Die Entscheidungen treffe ich mit Julian autark"
In eigener Sache
Wie man im Ausland über Fever Pit'ch denkt Wie man im Ausland über Fever Pit'ch denkt
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
https://pitgottschalk.de/impressum-disclaimer/