Profil anzeigen

Gerüchte über Gerüchte: FC Bayern unter Zugzwang

Revue
 
Guten Morgen, liebe Fußballfreunde! Wann immer die Diskussion auf Youssoufa Moukoko kommt, das Supert
 

Fever Pit’ch

18. Juni · Ausgabe #178 · Im Browser ansehen
Das Fußballthema des Tages

Guten Morgen, liebe Fußballfreunde!
Wann immer die Diskussion auf Youssoufa Moukoko kommt, das Supertalent von Borussia Dortmund, werden im selben Moment Zweifel an seinem Alter geäußert. Plötzlich werden Ferndiagnosen angestellt, dass der Teenager niemals 14 Jahre alt sein könne und seine Eingruppierung in die U17 mehr als großzügig bemessen sei. Zwei Atemzüge später wird die Geburtsurkunde infrage gestellt oder ein genetischer Alterstest eingefordert.
Die meisten, die in den Sozialen Netzwerken das große Wort schwingen, haben ihn weder live Fußball spielen gesehen noch mit ihm ein persönliches Gespräch geführt. Ich sage es deshalb ganz offen: Ich finde diese Form von Unterstellungen unverschämt. Zu schnell wird nämlich vergessen, dass Youssoufa Moukoko ein Kind ist und darum niemand ermessen kann, wie die wilden Spekulationen bei ihm seelisch ankommen.
Auf Instagram hat er jetzt Stellung bezogen, und aus seinen Sätzen klingen Enttäuschung und Verzweiflung heraus, wenn er schreibt: “Es war einfach unglaublich und vieles wurde über mich geschrieben und ich sag es nochmal: ich kann nichts dafür, dass es gut läuft und dass ich das Geschenk von Allah bekommen habe, ich werde mich dafür nicht schämen, dass ich im Fußball gut bin !!!” 50 Tore hat er in der U17-Bundesliga erzielt. Das ist Rekord.
Und statt sich zu freuen, dass Youssoufa Moukoko sein sagenhaftes Talent in den deutschen Junioren-Nationalmannschaften zeigen darf, werden die nicht belegbaren Vorwürfe weiter geteilt, wie es Donald Trump bei Barack Obama versuchte, bis zu viele Menschen bezweifelten, dass der damalige US-Präsident tatsächlich Amerikaner ist. In diesem Fall ist es sogar schlimmer. Wie gesagt: Youssoufa Moukoko ist noch ein Kind.
Sind wir Deutschen erst zufrieden, wenn er die Freude am Fußball verliert? Die Luft auf die deutsche Nationalmannschaft? Worin soll der Sinn bestehen, immer und immer wieder unbegründet sein Alter in Zweifel zu ziehen? Ist das Vertrauen in die BVB-Jugendabteilung um Lars Ricken so gering, dass man den Mitarbeitern dort die Rechtmäßigkeit ihres Handelns nicht zugesteht? Sorry, ich kann darüber nur den Kopf schütteln.
Einen verantwortungsvollen Dienstag wünscht
Euer Pit Gottschalk

Gerüchte über Gerüchte: FC Bayern unter Zugzwang
Hasan Salihamidzic mit Präsident Uli Hoeneß. Foto: Imago Images / Sven Simon
"Wenn Sie wüssten ..." Die Hoeneß-Versprechen im Check
Von Thomas Niklaus
Hasan Salihamidzic fand bei einem Charity-Golfturnier an der Costa Smeralda auf Sardinien kurz Ablenkung vom stressigen Manager-Alltag. Ansonsten ist der Sportdirektor von Bayern München derzeit schwer auf Achse, um weiter an der Mannschaft der Zukunft des deutschen Fußball-Rekordmeisters zu basteln.
Noch sind einige Personalfragen offen, doch Salihamidzic will sich nicht drängen lassen. “Wir wollen einiges machen auf dem Transfermarkt”, sagte er bei Omnisport, “aber wir haben jetzt einige Monate Zeit, um daran zu arbeiten. Wir müssen entspannt und geduldig bleiben, um dann zu sehen, was möglich ist.”
Doch wie immer, wenn es um den FC Bayern geht, ist von Entspannung wenig zu spüren. Vielmehr herrscht in der Münchner Gerüchteküche Hochbetrieb - und das nicht nur wegen der sich anbahnenden Rückkehr von Mats Hummels nach Dortmund.
Thomas Müller liegt wohl ein Mega-Angebot aus China vor Thomas Müller liegt wohl ein Mega-Angebot aus China vor
Befeuert werden die Spekulationen aus allen Richtungen. Am Wochenende vermeldete etwa die englische Boulevardzeitung Sun, dass die Bayern Stürmerstar Gareth Bale von Real Madrid für ein Jahr ausleihen wollen. 
Wesentlich mehr Gehalt dürfte die Information des Kicker besitzen, dass die Bayern einen Transfer von Rodrigo (22) von Atletico Madrid in Betracht ziehen. Der defensive Mittelfeldspieler soll in seinem bis 2023 laufenden Vertrag eine Ablöse von 70 Millionen Euro festgeschrieben haben.
Weiter offen ist eine Verpflichtung von Leroy Sane von Manchester City, an dem die Bayern offiziell ihr Interesse signalisiert haben. Noch hat sich der 23-Jährige, Wunschspieler der Bayern, nicht positioniert.
Immer wieder brisant: Spielerwechsel zwischen BVB und Bayern Immer wieder brisant: Spielerwechsel zwischen BVB und Bayern
Erstaunlich ruhig ist es in München indes um die Personalie Timo Werner geworden. Ob der Nationalstürmer noch ein Thema ist? “Bisher hat sich noch kein Verein gemeldet, der gesagt hat, er wäre mit Timo einig und wolle ihn verpflichten”, sagte Leipzigs bisheriger Trainer Ralf Rangnick dem kicker.
Auch im Fall von Ex-Weltmeister Jerome Boateng, der den Verein laut Präsident Uli Hoeneß verlassen soll, gibt es nichts Neues. Bei Hummels geht es angeblich nur noch um die Ablöse. Den Bayern sollen die kolportierten 20 Millionen plus erfolgsabhängiger Bonuszahlungen zu wenig sein.
"Lieber BVB, tu das Deinen Fans nicht an!" "Lieber BVB, tu das Deinen Fans nicht an!"
Als Ersatz für Hummels und Boateng haben türkische Medien schon mal Ozan Kabak ins Spiel gebracht. Der 19 Jahre alte Innenverteidiger von Absteiger VfB Stuttgart besitzt eine Ausstiegsklausel für 15 Millionen Euro.
Sicher sind beim FC Bayern bisher nur die Transfers der Weltmeister Lucas Hernandez (Atletico Madrid/80 Mio.) und Benjamin Pavard (VfB Stuttgart/35) sowie von Sturmtalent Jann-Fiete Arp (Hamburger SV/3).
Und sonst? Selbst um Thomas Müller gibt es aktuell Spekulationen. Dem Münchner Urgestein liege ein Angebot aus China vor, heißt es. Rund 25 Millionen Euro Verdienst pro Jahr sollen dem 29-Jährigen geboten worden sein, Müller reize dies aber nicht.
Thomas Niklaus ist Redakteur beim Sport-Informationsdienst (SID)
FC Bayern testet neues Einlass-System in der Allianz-Arena FC Bayern testet neues Einlass-System in der Allianz-Arena
Traumstart für DFB-Junioren
3:1 gegen Dänemark! Der Titelverteidiger setzt ein Zeichen 3:1 gegen Dänemark! Der Titelverteidiger setzt ein Zeichen
Darum sind so viele U21-Spieler älter als 21
Das erste gemeinsame Turnier seit der E-Jugend
Heute im Fernsehen
Frauen-WM in Frankreich
4:0 gegen Südafrika! DFB-Frauen feiern erste Tor-Party 4:0 gegen Südafrika! DFB-Frauen feiern erste Tor-Party
„Teamgeist, Entschlossenheit, Wille“
Pit Gottschalk
Großartige Leistung heute am Mikrofon, @StephanieBaczyk! Genau die richtige Mischung aus Infos und Emotion, Erklärung und Hintergrund #RSAGER @DFB_Frauen
7:40 PM - 17 Jun 2019
Was sonst noch so los ist
Volkspark als Großbaustelle: So plant der HSV die neue Saison Volkspark als Großbaustelle: So plant der HSV die neue Saison
"Wegen Werner hat sich kein Verein gemeldet"
Werder-Boss als DFB-Präsident?
FC-Profi Risse über sein peinlichstes Erlebnis
Hier gibt's was auf die Ohren
Die vier Verrückten von Drei90 begeistern in Frankfurt Die vier Verrückten von Drei90 begeistern in Frankfurt
Prügel-Attacke: Alarm am Niederrhein
Alle mal herhören!
Bastian Schweinsteiger im Sportschau Club Bastian Schweinsteiger im Sportschau Club
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
https://pitgottschalk.de/impressum-disclaimer/