Profil anzeigen

Krise! Abstiegsangst! Auf Schalke brennt der Baum

Revue
 
Guten Morgen, liebe Fußballfreunde! Ich kann das Wort "Ergebnis-Krise" nicht mehr hören. Eine Mannsch
 

Fever Pit’ch

20. Dezember · Ausgabe #41 · Im Browser ansehen
Das Fußballthema des Tages

Guten Morgen, liebe Fußballfreunde!
Ich kann das Wort “Ergebnis-Krise” nicht mehr hören. Eine Mannschaft steht im Tabellenkeller, der Trainer schafft die Kurve nicht, die Spieler agieren vogelwild - und der TV-Kommentator sagt, wenn die Siege ausbleiben: Ergebnis-Krise. Das klingt so wie: ein bisschen schwanger.
Eigentlich erkennt der Kommentator die Krise, aber weil seine Analyse so unerbittlich wirkt, wenn er das Wort “Krise” ausspricht, stellt er die Ergänzung “Ergebnis” vorneweg. Er will abfedern, seinen Befund in Watte packen, den Beteiligten nicht wehtun. Ja, es ist eine Krise, aber niemanden trifft eine Schuld, Ihr macht das schon gut, die Ergebnisse stimmen halt nicht, alles halb so schlimm. Kopf hoch, Jungs…
Auf eines können sich meine Leser hier im Newsletter verlassen: Ich nenne die Dinge beim Namen. Schalke 04 steckt in einer Krise.
Euer Pit Gottschalk

Krise! Auf Schalke brennt der Baum
Eine trostlose Schalker Mannschaft nach dem 1:2 gegen Leverkusen. Foto: Imago/Schüler
Eine trostlose Schalker Mannschaft nach dem 1:2 gegen Leverkusen. Foto: Imago/Schüler
"Diese Schalker Mannschaft kann absteigen"
An gutem Willen hat es nie gemangelt. Das Publikum blieb besonnen, als die Mannschaft mit fünf Pleiten in die Saison startete. Keiner warf dem Trainer Knüppel zwischen die Beine, als keine Besserung erkennbar wurde. Die Wut über stümperhaftes bis lustloses Gekicke eskalierte nicht, wie das schnell in einer Region passieren kann, die den Fußball liebt und lebt.
15 Punkte aus 16 Bundesliga-Spielen sind ein Offenbarungseid: Schalke 04 wird der Hinweis wenig nutzen, dass andere Mannschaften noch schlechter dran sind. Andere Mannschaften, zum Beispiel SC Freiburg, Hannover 96 oder Fortuna Düsseldorf, kennen und können Abstiegskampf. Schalke, noch Vizemeister, kämpft nicht mal mehr.
Das 1:2 gegen Leverkusen ist nur die Folge einer langen Entwicklung seit Saisonbeginn. Die neun Niederlagen in der Hinrunde führen dazu, dass Schalke auf Augenhöhe mit Augsburg und Düsseldorf steht. Sogar Freiburg hat drei Punkte mehr. Die ursprüngliche Konkurrenz aus Hoffenheim und Gladbach ist meilenweit weg. Auf Schalke geht mehr kaputt, als man ahnt.
Der Kredit für Domenico Tedesco schmilzt
Diese Woche nimmt das Revier Abschied von seiner Bergbau-Tradition. Die letzte Zeche schließt vor Weihnachten. Die Veltins-Arena in Gelsenkirchen, nach der Glückauf-Kampfbahn und dem Parkstadion die dritte Heimat für Menschen, die Kohlenstaub in der DNA nachweisen könnten, sollte immer Ausdruck für den Aufbruch in eine moderne Zeit im Pott sein.
Vor Anpfiff zelebrierten die Schalker deswegen den Schulterschluss mit den Kumpeln. Jeder einzelne Spieler trug den Namen einer Zeche vorne auf dem Trikot. Die Bergleute sangen, was sie im Steigerlied als Stolz und Aufrichtigkeit zum Ausdruck bringen, das Ruhrgebiet halt. Eine Mannschaft, die diese Leute nicht vor Enttäuschung bewahrt, ist eine tote Mannschaft.
Schalke-Fans nach Leverkusen-Pleite stocksauer
Damit sind wir beim Trainer. Domenico Tedesco ist erstens ein guter und zweitens ein vielversprechender Trainer. Sportvorstand Christian Heidel hat ihn nicht entlassen, weil er von Tedescos Fähigkeiten überzeugt ist und ihm eine passende Alternative fehlt. Er bräuchte einen, der Tote auferstehen lässt. Tedesco könnte das. Aber er wirkt ratlos. Man sieht’s ihm an.
Die Augen sind müde, die Mundwinkel schwer. Bei Taktik-Erklärungen flüchtet er in einen Dunst von Worten, die einen nicken lassen, aber nicht mitreißen. Das Training sei fantastisch, sagt ein Trainerkollege, der auf Schalke zugeschaut hat. Das bestreitet niemand. In dieser Situation braucht Schalke jedoch keinen Lehrer, sondern einen - was weiß ich.
„Ich tue mich auch total schwer, einen Trainer in Frage zu stellen, den wir alle vor vier Monaten noch gefeiert haben.“ Christian Heidel
Ja, ihm fehlen Stürmer. Alle Stammspieler aus der Abteilung Attacke sind verletzt. Das allein erklärt nur nicht, warum nur jeder zweite Zweikampf auf dem Rasen gewonnen wird (54 Prozent) und die Passgenauigkeit von 70 Prozent in der gegnerischen Hälfte nur zu vier Torschüssen führt; Leverkusen hatte fünf. Wohin man auch schaut: Nichts macht Hoffnung.
In dieser Saison wurde erst ein Bundesliga-Trainer ausgetauscht. Beim VfB Stuttgart übernahm Markus Weinzierl das Traineramt (von Tayfun Korkut). Auf Schalke war er 2017 entlassen worden, weil die Mannschaft so wie heute verstockt auftrat. Tedesco sollte alles besser und moderner machen. Im Moment sieht das Duell am Samstag nach großer Revanche aus.
Pit Gottschalk
Was Christian Heidel wörtlich zur Tedesco-Personalie sagt - man muss nur zwischen den Zeilen lesen können: https://t.co/B0WLe6CFIP #Schalke #S04B04 #Tedesco
12:02 AM - 20 Dec 2018
FC Bayern im Aufwind - Rekordtransfer bahnt sich an
RB Leipzig geknackt: Ribéry macht den Unterschied RB Leipzig geknackt: Ribéry macht den Unterschied
Hernández-Transfer für 80 Millionen
Hummels will München angeblich verlassen
Timo Werner befeuert Bayern-Gerüchte
Heute im Fernsehen
19.30 Uhr, Sport Digital: Fußball-Magazin, Life is a Pitch
Was sonst noch so los ist
Drei Thesen, was Borussia Dortmund personell ändern muss Drei Thesen, was Borussia Dortmund personell ändern muss
Werder lässt Sieg gegen Hoffenheim liegen
TSG Hoffenheim mit Drohne ausspioniert
„Ein großartiges Spiel“
Talente-Boss wirft beim Hamburger SV hin
"Es gab nie einen Plan B - Jogi kann das!"
Grenzenlose Freude
Klub-WM: Bale schießt Real Madrid ins Finale Klub-WM: Bale schießt Real Madrid ins Finale
Rätselhafter Pogba-Post nach Mourinho-Aus
Alle mal herschauen!
Die heimlichen Hüter der Fußballregeln Die heimlichen Hüter der Fußballregeln
Hilft die kurze Ecke bei einem Handspiel?
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
https://pitgottschalk.de/impressum-disclaimer/