Profil anzeigen

Lothar Matthäus hat ja so recht

Revue
 
Guten Morgen, liebe Fußballfreunde! RTL wird dem DFB einen horrenden Geldbetrag dafür gezahlt haben,
 

Fever Pit’ch

9. Oktober · Ausgabe #433 · Im Browser ansehen
Das Fußballthema des Tages

Guten Morgen, liebe Fußballfreunde!
RTL wird dem DFB einen horrenden Geldbetrag dafür gezahlt haben, dass man die deutsche Nationalmannschaft zeigen darf. Ist ja auch kein Wunder: RTL wollte ein Meisterwerk. Bekommen hat RTL Kleinkunst: ein B-Team, das Bundestrainer Joachim Löw aufs Feld geschickt hat und das zum 3:3 gegen die Türkei hoppelt. Das Kleingedruckte im Kaufvertrag lässt sicherlich Abweichungen von der Erwartungshaltung zu. Fair ist das nicht.
Ein erwartungsfrohes Wochenende wünscht
Euer Pit Gottschalk

Joachim Löw spürt Lothar Matthäus im Nacken
Joachim Löw spürt Lothar Matthäus im Nacken
DFB-Team: Löw-Kritik von Lothar Matthäus im Check
Lothar Matthäus hat ja so recht
Von Alex Steudel
Was ist eigentlich mit Lothar Matthäus los? Unser Rekordnationalspieler sagt nur noch interessante Sachen. Seit Monaten erwische ich mich immer wieder dabei, wie ich mit dem Kopf nicke, sobald er (meistens auf Sky) das Geschehen im Fußball analysiert. Und diese Woche hat Matthäus in der Bild-Zeitung getan, was längst nötig war, und was unsere Nationalspieler schon lange nicht mehr tun: Da hingehen, wo’s wehtut. 
Der Mann ist inzwischen so gut im Analysieren, dass ich kurz davor bin, ihn anzurufen und zu meinen Balkonpflanzen zu befragen. Die durchleiden nämlich gerade auch so eine DFB-Phase: Ihre Köpfe hängen schlapp, null Farbe erkennbar, alles grau. Manchmal beschleicht mich das Gefühl, auf meinem Balkon stünden lauter Ersatzpflanzen. Aber dazu kommen wir noch.
Lothars Nationalteam-Analyse hat mich jedenfalls total begeistert. Sie war in Aufbau und Zusammensetzung weit besser als das lahme 3:3 der Löw-Elf gegen die Türkei. Ich verkürze mal, was er gesagt hat: a) Das Gekicke interessiert keine Sau mehr. b) Der Trainer kriegt taktisch nix auf die Reihe. c) Da springen nur noch Ersatzspieler rum.  
Illustration: Jens Uwe Meyer / bergfest.at
Illustration: Jens Uwe Meyer / bergfest.at
Lothar Matthäus hat Gedanken formuliert, die in Millionen anderer Fußballfanköpfe vor sich hin schlummerten. Der einzige Weltfußballer, den wir je hatten, fragt zurecht: Warum schafft es der DFB nicht, die besten Leute auf den Rasen zu stellen?
Ist unsere Nationalmannschaft schon so unwichtig geworden, dass eine bevorstehende EM in den Hintergrund tritt, wenn es darum geht, ob Manuel Neuer, Joshua Kimmich oder Serge Gnabry am 17. Oktober in bestem Erholungszustand ein Bundesligaspiel bestreiten können?
In Bielefeld??
Schon in acht Monaten ist EM. Aber wir gehen mit Luca Waldschmidt und Benjamin Henrichs in ein Länderspiel. Im Juni 2021 geht es für Joachim Löw um alles. Aber er macht Julian Draxler zum Kapitän. 
"Spiele wie gegen die Türkei braucht kein Mensch" "Spiele wie gegen die Türkei braucht kein Mensch"
Ich finde, dass Jogi dermaßen viel zu nett zu den Klubs mit ihren unfassbar überlasteten Profs ist, dass es einem Fan schon wehtut. Vor allem den Bayern tut er seit langer Zeit reihenweise Nichtnominierungsgefallen.
Und so werden uns dann, wie am Mittwoch, Nationalspieler aufgetischt, die wir erst mal googeln müssen. Die mit högschter Wahrscheinlichkeit das EM-Turnier an einem Strand ihrer Wahl erleben werden. 
Macht das alles denn Sinn, so kurz vor einem großen Turnier?
Nö, sagt Lothar. Recht hat Lothar.
Samstag im Fernsehen
Flaute am Fernseher Flaute am Fernseher
Unser Podcast
Klicken und reinhören!
Klicken und reinhören!
Führungsprobleme? Beim DFB?
Was sonst noch so los ist
"Uli Hoeneß hat sich bei mir bedankt" "Uli Hoeneß hat sich bei mir bedankt"
Krönung einer deutschen Welle
Eduard Löwens zweiter Versuch bei Hertha BSC
Zuckerbrot und Peitsche
Roberto Massimo auf der Überholspur
Alle mal herschauen!
Von der Vergangenheit eingeholt Von der Vergangenheit eingeholt
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
https://pitgottschalk.de/impressum-disclaimer/