Profil anzeigen

Taskforce Profifußball: Die Bundesliga hinterfragt sich selbst

Revue
 
Guten Morgen, {{first_name}} {{last_name}}! Man kann die Länderspielwoche optimistisch sehen: Ein Sie
 

Fever Pit’ch

14. Oktober · Ausgabe #436 · Im Browser ansehen
Das Fußballthema des Tages

Guten Morgen, {{first_name}} {{last_name}}!
Man kann die Länderspielwoche optimistisch sehen: Ein Sieg und zweimal unentschieden - die Nationalmannschaft hat ihr Mammutprogramm gegen die Türkei, die Ukraine und die Schweiz unbesiegt überstanden. Man kann es auch umdrehen: Restlos überzeugt hat die Mannschaft acht Monate vor dem EM-Start kein einziges Mal. Aber davon wollen wir besser nicht sprechen. Sonst sind sie alle wieder sauer. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.
Einen erfrischten Mittwoch wünscht
Euer Pit Gottschalk

Bayern feiert, logisch
Bayern feiert, logisch
Taskforce Profifußball: Die Bundesliga hinterfragt sich selbst
DFL-Taskforce ohne mich? Ein Skandal!
Von Alex Steudel
Ich habe eine schlechte Nachricht. Denn leider kam alles, wie von mir befürchtet, und jetzt müssen wir damit leben: Keiner hat mich gefragt, ob ich bei der “Taskforce Zukunft Profifußball” mitmachen möchte.
“36 Expertinnen und Experten aus Sport, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft”, so die DFL, trafen sich diese Woche, um die Zukunft des Fußballs zu besprechen. Und ich nicht mittendrin. Ich weiß nicht, wie das passieren konnte. 
Ich halte das für eine bedenkliche Fehlentwicklung. Das hat HSV-Klopp-Dimension. Und ich habe zuletzt ausschließlich zusammengenähte Jeans angezogen. War immer pünktlich. Wieso hat mich trotzdem keiner gefragt? 
Mensch, ich kann doch alles! 
Illustration: Jens Uwe Meyer / bergfest.at
Illustration: Jens Uwe Meyer / bergfest.at
Als Fever-Pit'ch-Experte analysiere ich häufiger als Matthäus. Ich schreibe schneller, als Calmund redet, ich habe bessere Laune als Hamann, und ich ruckle weniger als DAZN. Ich bin die geborene Taskforce.
Ich stehe außerdem auf Platz 20 der Tippspiel-Rangliste von Sport1. Bei 7500 Teilnehmern! Und ich habe noch eine ganz andere Gabe: Ich weiß nach jedem Spiel, warum es so ausgegangen ist. 
Ich bin so gut, ich könnte Schalke 04, Mainz, Bremen und den HSV mit Augenbinde und Ohrstöpseln aus den Niederungen des Fußballs führen.
Und zwar, weil ich Fußball liebe und kenne wie niemand sonst – und schon gar nicht wie alle anderen nominierten Taskforce-Mitglieder zusammen. Was mich so effektiv macht: Ich lebe die richtige Mischung aus Fußball-Romantik und -Pragmatismus. Ich glaube, dass Fußball die schönste Nebensache der Welt ist – gleich nach den Hauptsachen Weltverband, Geld und Korruption. 
Meine Referenzen sind eigentlich nicht zu toppen. Ich biete Erfahrung aus 23 Jahren Sportjournalismus, darunter mehrere Jahre als Bayern-Reporter. Ich habe die deutsche Nationalmannschaft unter anderem in der Erich-Ribbeck-Ära begleitet, was schon eine Nominierung für die Hall of Fame in Dortmund rechtfertigt. Dazu kommt meine geographische Nähe zum Volksparkstadion.
Ich bin ein vom Rekordmeister gestählter und vom HSV vernarbter Fachmann. 
Retten Play-Off-Spiele die Spannung? Retten Play-Off-Spiele die Spannung?
Ich verstehe es einfach nicht. Wieso hat keiner gefragt? Mich kannst du nachts um drei wecken, und ich taskforce.
Im Prinzip hätte es ja schon genügt, meine 150 Fever-Pit'ch-Kolumnen auszudrucken, und dem Profifußball wäre geholfen gewesen. 
Hätte mich die Liga nominiert, wären der Fußballfamilie obendrein eine Menge Reisespesen erspart geblieben: Ich hätte alle Probleme im Alleingang gelöst. Diese Vorgehensweise habe ich beim FC Bayern gelernt. Für das eingesparte Geld hätte man viele gute Spieler und Weltmeisterschaften nach Deutschland holen können.
Ich hätte gnadenlos entschlackt. Also alle Mitglieder der Taskforce heimgeschickt und die sieben von der DFL vorgegebenen Kernthemen aufgelöst. Mal ehrlich: Wen interessieren schon “Fan-Interessen” (Kernthema 1)? Oder “Förderung von Frauenfußball” (Thema 3)?
Gewinnt der 1. FC Köln die Champions League, weil wir die Fans fragen oder den Frauenfußball fördern? Na also. Raus mit allen weichen Faktoren! 
Ich weiß aus jahrelanger Erfahrung, was der Profifußball braucht: Kohle. Genau das Problem hätte ich angepackt – mit einem gigantischen Förderprogramm für Klubs. Siehe Kernthema 7 der Taskforce-Agenda: “Zahlungsströme im Profifußball”.
Wir brauchen keine Taskforce. Wir brauchen mehr Zaster und mehr Titel und mehr Steudel.
Aber mich fragt ja keiner.
Deutschland unentschieden
Deutschland erzielt drei Tore und gewinnt trotzdem nicht Deutschland erzielt drei Tore und gewinnt trotzdem nicht
Deutschland vergisst das Verteidigen
Fazit: Traum-Tor und Abwehr-Chaos!
"Ich fand alle Tore etwas kurios"
Heute im Fernsehen
19.30 Uhr, Sport1: News
Pit Gottschalk
Weltmeister Olaf Thon von #s04 begründet bei @SPORT1, warum er im @kicker das vorzeitige Aus von Joachim Löw nach der #Euro2021 fordert: „Seit 2016 wurde es immer schlechter.“ Jetzt bei https://t.co/hbmWO8Y4Ez https://t.co/oWM9VRw6AW
Was sonst noch so los ist
FC Augsburg: Heiko Herrlich spricht über seine Lungen-OP FC Augsburg: Heiko Herrlich spricht über seine Lungen-OP
FC Bayern: Choupo-Moting wird ein Knaller
Viel darf der BVB-Abwehr nicht mehr passieren
Wer den VfB-Datenskandal nun aufklären soll
Alle mal hinschauen!
"Schwarze Spieler werden in Deutschland immer zweite Wahl sein" "Schwarze Spieler werden in Deutschland immer zweite Wahl sein"
Söldner? So reagiert Douglas Costa auf Hoeneß
Loris Karius und die Geister der Vergangenheit
Bundesliga: Vermarktung im Ausland bricht ein
Alle mal herhören!
So kommentierten Joko und Klaas das Junioren-Länderspiel So kommentierten Joko und Klaas das Junioren-Länderspiel
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
https://pitgottschalk.de/impressum-disclaimer/