Profil anzeigen

Videobeweis-Bilanz: Der DFB ist mit sich zufrieden

Revue
 
Guten Morgen, liebe Fußballfreunde! Eines war mir bei Fever Pit'ch immer klar: So positiv die Reaktio
 

Fever Pit’ch

14. Juni · Ausgabe #176 · Im Browser ansehen
Das Fußballthema des Tages

Guten Morgen, liebe Fußballfreunde!
Eines war mir bei Fever Pit'ch immer klar: So positiv die Reaktionen auf den täglichen Fußball-Newsletter sind, so motivierend Zuspruch sein kann - wie jede Bundesliga-Mannschaft muss sich Fever Pit'ch ständig weiterentwickeln und verbessern. Darum laufen in der Sommerpause Umfragen, Tests und ein paar Spielereien, um erfolgreich in die neue Saison zu starten.
Damit ich mir ein Meinungsbild verschaffen kann, habe ich in unserem Fever Pit'ch Newsroom drüben bei Facebook drei Fragen gestellt:
  1. Wann soll der Newsletter am Morgen erscheinen?
  2. Sollte jeden Morgen ein Podcast im Newsletter stecken?
  3. Welche Belohnung könnte dazu verleiten, Freunde für ein kostenloses Fever Pit‘ch Abo zu begeistern und zu werben?
Jede Frage kann mit einem einzigen Klick beantwortet werden. Jede Antwort hilft mir ein bisschen mehr, Fever Pit'ch besser zu machen.
Für eure Mithilfe bin ich sehr dankbar!
Einen klickenden Freitag wünscht
Euer Pit Gottschalk

Videobeweis-Bilanz: Der DFB ist mit sich zufrieden
Verband sieht Video-Assistent als Erfolg Verband sieht Video-Assistent als Erfolg
Trotz großer Kritik und unzähligen Diskussionen hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Einsatz des Videobeweises in der zurückliegenden Bundesligasaison positiv bewertet. 82 Fehlentscheidungen seien dank der technischen Hilfe verhindert worden - 18 mehr als in der Test-Saison zuvor.
“Diese Situationen wären ohne zusätzliche Unterstützung aus dem Kölner Video-Assist-Center falsch bewertet worden und hätten in den meisten Fällen vermutlich zu einem anderen Spielverlauf sowie einem anderen Ergebnis geführt”, sagte DFB-Videochef Jochen Drees. “Dadurch lässt sich erneut zweifelsfrei belegen, dass der Fußball in der Bundesliga durch die Arbeit der Video-Assistenten gerechter und fairer geworden ist.”
Die insgesamt 19 falschen Eingriffe der Videoassistenten bewertete Drees differenziert, da “es letztlich nur in zwei Fällen zu einer regeltechnisch falschen Entscheidung durch den Schiedsrichter im Stadion gekommen ist. Diese wenigen falschen Entscheidungen gilt es, künftig natürlich zu vermeiden”, forderte der ehemalige Schiedsrichter.
Ziel sei es laut Drees zudem, “die Überprüfungsprozesse zu optimieren”. Schließlich waren in den 306 Ligaspielen insgesamt 1728 knifflige Situationen im Kölner Keller gecheckt worden. 1198-mal waren dies aber sogenannte “Silent Checks”, es erfolgte also keine Kommunikation zwischen den Videoassistenten und dem Unparteiischen auf dem Platz.
Marta kritisiert nicht nur das VAR-Team von DFB-Schiri Dankert Marta kritisiert nicht nur das VAR-Team von DFB-Schiri Dankert
Heute im Fernsehen
Trotz Siege – was Deutschland noch für den Titel fehlt! Trotz Siege – was Deutschland noch für den Titel fehlt!
DFB-Team und die Operation am offenen Herzen
Frauen-WM: Fans stinksauer auf ARD und ZDF
Junioren-EM beginnt Sonntag
„Fummler mit Milchgesicht dürfen nicht hinten runterfallen“ „Fummler mit Milchgesicht dürfen nicht hinten runterfallen“
Das sind die Jungstars bei der U21-EM
Was sonst noch so los ist
"Da sind wir Trainer teilweise auch selbst schuld" "Da sind wir Trainer teilweise auch selbst schuld"
Chelsea-Juwel Hudson-Odoi in Deutschland
Das sagt Mario Götze zum Vertragspoker
Die neue Personalstruktur des FC Schalke 04
Liverpool sagt Schalke-Spiel gab
Fußball-Hauptstadt Berlin groß genug für zwei Vereine? Fußball-Hauptstadt Berlin groß genug für zwei Vereine?
Lotto King Karl schießt gegen den HSV
Warum es nur eine HSV-Hymne geben kann
Eden Hazard bei Real Madrid offiziell vorgestellt
Für 'ne Million: AC/DC rockt auf Ramos-Hochzeit
Erinnerungen an glückliche Zeiten Erinnerungen an glückliche Zeiten
EM-Quartier 2022: Oliver Bierhoff braucht Nähe
Uefa startet kostenfreie Streaming-Plattform
Alle mal herhören!
Fifa 20: Sky-Kommentator Wolff Fuss bleibt am Mikrofon Fifa 20: Sky-Kommentator Wolff Fuss bleibt am Mikrofon
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Wenn Du keine weiteren Ausgaben mehr erhalten möchtest, kannst Du den Newsletter hier abbestellen.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Powered by Revue
https://pitgottschalk.de/impressum-disclaimer/